DIF/DFM
 

Newsletter

21. bis 28. Februar 2008

     
blind Trennlinie
         
 

Liebe Leserinnen und Leser,

für unsere neue Sonderausstellung Anime! High Art - Pop Culture  läuft der Countdown. Am 26. Februar (20 Uhr) eröffnet die Schau mit einem bunten Fest, zu dem Sie gerne légère, festlich oder als Animefigur verkleidet kommen können.
Bis zum 3. August präsentieren wir die erfolgreichen japanischen Zeichentrickfilme – nicht nur in der Ausstellung, sondern auch mit einem umfangreichen Kino- und Veranstaltungsprogramm. Den Katalog können Sie bereits vorbestellen. Unser Kooperationspartner bei dem bundesweit ersten interdisziplinären Ausstellungsprojekt zur Manga- und Anime-Kultur, das Museum für Angewandte Kunst Frankfurt, zeigt die Ausstellung Mangamania, Comic - Kultur in Japan 1800 - 2008.

Hauptleihgeber der Anime-Ausstellung ist ein besonderer Freund aus den USA: Filmproduzent und Anime-Sammler Mike Glad. Am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) stellt er seinen 2007 für den Oscar nominierten Dokumentarfilm RECYCLED LIFE vor, der das Leben auf der größten Müllhalde Südamerikas in Guatemala City zeigt.

Information & Ticketreservierung unter: 069 - 961 220 220

www.deutschesfilmmuseum.de

 

INHALT
Was tut sich – im deutschen Film?
Smoke - Rauchen im Film
Klassiker & Raritäten
Jeanne Moreau zum 80. Geburtstag
Retrospektive Peter Fleischmann
Filmhistorische Vorträge
Kinderkino & kinderatelier
Neues auf filmportal.de
Kinoprogramm zum Ausdrucken

Newsletter-Abo
Online-Shop

         
blind Trennlinie
     
  Dennis Gansel  DIE WELLE   WAS TUT SICH – IM DEUTSCHEN FILM?
Als nächster Gast der Veranstaltungsreihe präsentiert Dennis Gansel als Preview am kommenden Sonntag (20 Uhr) seine Literaturverfilmung DIE WELLE, die am 13. März in die Kinos kommt. Nach der Vorstellung sprechen der 34-jährige Regisseur und Produzent Christian Becker mit Rudolf Worschech von epd Film. mehr

       
  Trennlinie
     
  GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK   SMOKE – RAUCHEN IM FILM
Inszeniert wird der blaue Dunst in drei Spielfilmen: In dunstvernebelte Fernsehstudios der McCarthy-Ära führt GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK (2005), die zweite Regiearbeit George Clooneys, wie sehr Rauchen zum Autorenkino gehört zeigt Rainer Werner Fassbinders Frühwerk WARNUNG VOR EINER HEILIGEN NUTTE (1971) und dass für ihn zum Kaffeeklatsch auch Zigaretten gehören, macht Jim Jarmusch mit einem Staraufgebot in COFFEE AND CIGARETTES (2003) deutlich. Der Dokumentarfilm HANS IM GLÜCK – DREI VERSUCHE, DAS RAUCHEN LOSZUWERDEN (2003) zeigt dagegen die Qualen der Entwöhnung, die Regisseur Peter Liechti vor laufender Kamera auf sich nimmt. mehr

       
  Trennlinie
     
  AMPHITRYON – AUS DEN WOLKEN KOMMT DAS GLÜCK (1935)   KLASSIKER & RARITÄTEN / HOMMAGE AN AKIRA KUROSAWA
Ausnahmsweise sehen Sie heute Abend zwei Klassiker nacheinander: Akira Kurosawas Meisterwerk DIE SIEBEN SAMURAI (1954) und AMPHITRYON – AUS DEN WOLKEN KOMMT DAS GLÜCK (1935), in dem Reinhold Schünzel die Vorlage von Heinrich von Kleist, der 1807 den Stoff aus der griechischen Mythologie für ein "Lustspiel nach Molière" aufgegriffen hatte, als respektlos-ironisches UFA-Musical verfilmte.
Nicolas Roegs WENN DIE GONDELN TRAUER TRAGEN (1974) – mit Donald Sutherland und Julie Christie als Ehepaar, dessen kleine Tochter bei einem Unfall stirbt – zählt zu den bedeutendsten Horrorfilmen. Die Spionagekomödie THE LADY VANISHES (1938) ebnete für Alfred Hitchcock den Weg nach Hollywood: Es geht um das spurlose Verschwinden einer älteren Dame in einem fahrenden Zug – und niemand will zunächst etwas gesehen haben... mehr

       
  Trennlinie
     
  QUERELLE (1982)   JEANNE MOREAU ZUM 80. GEBURTSTAG
Mit zwei Filmen der „Grande Dame“ des Europäischen Autorenkinos setzen wir am Wochenende die Hommage fort. François Truffaut besetzte sie in DIE BRAUT TRUG SCHWARZ (1968) als tragische Witwe und kühle Rächerin, die wie eine filmische Vorbotin einer neuen, weiblichen Selbstbestimmtheit wirkt. Eines ihrer bemerkenswerten Alterswerke QUERELLE (1982), die Verfilmung eines Romans von Jean Genet, sollte Rainer Werner Fassbinders letzter Film sein. mehr

       
  Trennlinie
     
  RETROSPEKTIVE PETER FLEISCHMANN   RETROSPEKTIVE PETER FLEISCHMANN
Mit DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND (1991) endet am morgigen Freitag die Retrospektive des Autorenfilmers, der unserem Haus eng verbunden ist. Im ersten Jahr nach dem Fall der Mauer zeichnet Fleischmann ein dokumentarisches Stimmungsbild aus West- und Ostdeutschland. In der faszinierenden Momentaufnahme der deutschen Vereinigung geht es um Hoffnungen und Zukunftsängste der Menschen. mehr

       
  Trennlinie
     
  Stan Brakhage   FILMHISTORISCHE VORTRÄGE: ÄSTHETIK DES STUMMFILMS
In unserer gemeinsamen Reihe mit dem Kunstgeschichtlichen Institut der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main widmet sich die Film- und Vortragsveranstaltung am kommenden Mittwoch dem Stummfilm und dem US-Avantgardekino der 1950er Jahre - mit einem Vortrag von Henning Engelke. mehr

       
  Trennlinie
     
  IKINGUT – DIE KRAFT DER FREUNDSCHAFT (2000)   KINDERKINO & KINDERATELIER
IKINGUT – DIE KRAFT DER FREUNDSCHAFT (2000) spielt in Island im Jahr 1698: Der elfjährige Boas wird von einem fremden Wesen aus einer Schneelawine gerettet, damit beginnt eine abenteuerliche Freundschaft...
kinderkino am Freitag (14.30 Uhr) und Sonntag (16 Uhr). mehr
Trick- und Knetfilme selber machen große und kleine Besucher am Samstag und Sonntag (jeweils 14 bis 18 Uhr) im kinderatelier ohne Voranmeldung. mehr

       
  Trennlinie
     
  filmportal.de   Neues auf filmportal.de
Liebe und Freundschaft gegen alle Widerstände werden in dieser Woche bei filmportal.de groß geschrieben: Die wilden Kerle begeben sich im jüngsten Abenteuer DWK5 – HINTER DEM HORIZONT auf eine gefährliche Reise ins Schattenreich, um ihren Anführer Leon aus den Klauen von Vampiren zu befreien. In MÄRZMELODIE versuchen unterdessen gemeinsame Freunde der gestressten Grundschullehrerin Anna und des erfolglosen Schauspielers Thilo, "Amor" für die beiden einsamen Herzen zu spielen. Karin Dor schließlich ist unsere "Schauspielerin der Woche" – am 22. Februar feiert sie ihren 72 Geburtstag. mehr

       
  Trennlinie
       
     
  Kinotermine im Deutschen Filmmuseum (Telefon 069 / 961 220 220)
   

 

Tagsüber

18 Uhr

20.30 Uhr

22.30 Uhr

21 Do

 

Klassiker & Raritäten | FilmKunstGrafik
AMPHITRYON – AUS DEN WOLKEN KOMMT DAS GLÜCK mit Einführung

Klassiker & Raritäten | Akira Kurosawa | FilmKunstGrafik
DIE SIEBEN SAMURAI

 

22 Fr

14.30 Uhr: Kinderkino
IKINGUT - DIE KRAFT DER FREUNDSCHAFT

Retrospektive Peter Fleischmann
DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND

Jeanne Moreau zum 80. Geburtstag
DIE BRAUT TRUG SCHWARZ

Smoke – Rauchen im Film
COFFEE AND CIGARETTES

23 Sa

 

Smoke – Rauchen im Film
HANS IM GLÜCK – DREI VERSUCHE, DAS RAUCHEN LOSZUWERDEN

Smoke- Rauchen im Film
GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK

Jeanne Moreau zum 80. Geburtstag
QUERELLE – EIN PAKT MIT DEM TEUFEL

24 So

16.00 Uhr : Kinderkino
IKINGUT - DIE KRAFT DER FREUNDSCHAFT

Smoke – Rauchen im Film
WARNUNG VOR EINER HEILIGEN NUTTE

20.00 Uhr: Was tut sich – im deutschen Film?
DIE WELLE

 

25 Mo

 

keine Vorstellung

keine Vorstellung

 

26 Di

 

Ausstellungseröffnung Anime! High Art – Pop Culture

 

 

 

27 Mi

 

Klassiker & Raritäten
WENN DIE GONDELN TRAUER TRAGEN mit Einführung

Ästhetik des Stummfilms: REFLECTIONS ON BLACK mit Vortrag von H. Engelke 

 

28 Do

 

Klassiker & Raritäten l FilmKunstGrafik
THE LADY VANISHES mit Einführung

Mike Glad
RECYCLED LIFE

 

         
 

Alle Termine und Filmtexte im Februar finden Sie in unserem gedruckten Programmheft, das im Museum ausliegt und postalisch an Inhaber der Kinocard und Mitglieder unserer Freundeskreise verschickt wird. Wollen auch Sie das Programmheft jeden Monat frei Haus? mehr

Online finden Sie das Programm (PDF) und die Kinotermine im Tabellarium (PDF) zum Ansehen und Ausdrucken. mehr

Auch das Programmheft März (03/2008) steht bereits online.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen ein schönes Wochenende
mit besten Grüßen vom Museumsufer

i.A. Horst Martin

Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier.