Deutsches Filmmuseum Deutsches Filminstitut - DIF e.V.
   

das-neue-filmmuseum.de

 

Newsletter

16. Dezember 2010 bis 6. Januar 2011

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Schöne Festtage und einen guten Start ins neue Jahrwir möchten Ihnen herzlich für das Interesse an unserem Programm und unserer Arbeit im Jahr 2010 danken. Mit der Wiedereröffnung des neuen Filmmuseums im Sommer stehen uns für 2011 große Aufgaben und Ereignisse bevor – mit mehr Filmen, mehr Ausstellungen und mehr Programm. Wir hoffen, Sie bleiben uns treu!
Schöne Festtage und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ihnen das Deutsche Filminstitut!

Unser nächster Newsletter erscheint am 6. Januar 2011.

Unser Weihnachtsspecial

OnlineShop

 

Zum Fest der Liebe bieten wir Ihnen in unserem OnlineShop zwei extra für Sie zusammengestellte Weihnachtsspecials sowie einige ausgesuchte Schätze aus unserem Sortiment an. Sie kennen einen großen Kubrick- oder Kurt Hoffmann-Fan, zählen einen Liebhaber des Expressionismus zu Ihren Freunden und Ihre Kinder möchten mehr über die Geheimnisse des bewegten Bildes erfahren - dann sind Sie bei uns genau richtig!

Gesamtkunstwerk Expressionismus

RASKOLNIKOW  

Im Januar präsentieren wir Ihnen im Rahmen der Filmreihe zur Ausstellung ein Drama von Caligari-Regisseur Robert Wiene:
Mo 10.1.2011 20.00 Uhr | Caligari Filmbühne, Wiesbaden
RASKOLNIKOW
DE 1923, R: Robert Wiene, Da: Gregori Chmara, Elisabeta Skulskaja, 138 Min., viragiert, Stummfilm mit Klavierbegleitung: Uwe Oberg
Schon die ersten Kritiken bescheinigten dem Film, der sich eng an Motive aus Dostojewskis Schuld und Sühne hält, eine meisterliche Darstellung der Seelenzustände. mehr

Die Schau Gesamtkunstwerk Expressionismus ist noch bis zum 13. Februar  2011 in den Ausstellungsräumen des Mathildenhöhe Darmstadt zu sehen.

Übernehmen Sie die Patenschaft für einen unserer Kinosessel!
Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!

Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!

 

Kein Filmfan sollte dieses einzigartige Angebot ablehnen: ein Sessel im Kinosaal des Deutschen Filmmuseums. Machen Sie mit bei unserer Aktion „Ihr Film – Ihr Kinosessel“ und leisten Sie als Pate oder Patin direkte Aufbauhilfe für unser, für Ihr neues Kino. Die Tafel auf der Rückseite Ihres Stuhls vereint Ihren Namen mit dem Ihres liebsten Filmstars.

Natürlich nehmen Sie als Erste oder Erster darauf Platz: In einer exklusiven Preview vor der offiziellen Eröffnung des neuen Kinos im Sommer 2011. mehr

Mit besten Grüßen vom Walther-von-Cronberg-Platz!

 

Machen Sie mit und unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv! Spenden können Sie – auch online – hier!

 

Das Deutsche Filmmuseum ist bis zum Sommer 2011 für den Publikumsbetrieb geschlossen.
Das Haus am Museumsufer wird baulich komplett erneuert und erhält eine neue Dauerausstellung.

Informieren Sie sich auf www.das-neue-filmmuseum.de

Sie erreichen uns Mo bis Fr, von 10 bis 17 Uhr unter Tel. 069 - 961 220 220