Deutsches Filmmuseum Deutsches Filminstitut - DIF e.V.
   

das-neue-filmmuseum.de

 

Newsletter

9. bis 16. Dezember 2010

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

zum Fest der Liebe bieten wir Ihnen in unserem OnlineShop zwei extra für Sie zusammengestellte Weihnachtsspecials sowie einige ausgesuchte Schätze aus unserem Sortiment an. Sie kennen einen großen Kubrick- oder Kurt Hoffmann-Fan, zählen einen Liebhaber des Expressionismus zu Ihren Freunden und Ihre Kinder möchten mehr über die Geheimnisse des bewegten Bildes erfahren - dann sind Sie bei uns genau richtig! Indem Sie die Patenschaft für einen Sessel in unserem Kino oder ein T-Shirt aus unserer Kollektion verschenken, unterstützen Sie zudem den Bau des neuen Filmmuseums!

 

VON MORGENS BIS MITTERNACHTSVerpassen Sie am Freitag nicht die letzte Frankfurt-Vorstellung unserer Reihe "Gesamtkunstwerk Expressionismus“: Im Haus am Dom präsentieren wir Karlheinz Martins Verfilmung von Georg Kaisers expressionistischem Theaterstück VON MORGENS BIS MITTERNACHTS (20 Uhr): Der Kassierer einer Bank brennt mit einer größeren Summe durch – zunächst berauscht von den Verführungen der Straße setzt bei ihm bald ein Gefühl der Reue ein. mehr

Unser Weihnachtsspecial

http://shop.deutschesfilmmuseum.de/

Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!

 

Weihnachtsspecial 1
Mit diesem Special erhalten Sie den Katalog "Stanley Kubrick" zum halben Preis und bekommen zusätzlich vier Postkarten mit großartigen Motiven aus seinen Filmen, wie zum Beispiel Lolita, 2001: A Space Odyssey oder A Clockwork Orange. mehr

 

Weihnachtsspecial 2
Nicht nur die Kleinen können mit diesem Special mehr über die Geheimnisse des bewegten Bildes erfahren: Das Set besteht aus den Publikationen "Magische Schatten - Zur Vorgeschichte des Films" und "Stop Motion", dem Bastelbogen "Lebensrad" und einem Daumenkino "Winnetou". mehr

 

Buch "Der Mann mit der leichten Hand – Kurt Hoffmann und
seine Filme"

Kurt Hoffmann war der Erfolgsregisseur der 1950er und frühen 1960er Jahre. Anlässlich seines 100. Geburtstags am 12. November würdigt die Publikation Kurt Hoffmann und wirft einen genauen Blick auf die inszenatorischen Feinheiten und komplexen Zusammenhänge seiner Filme. mehr

 

T-Shirt für „Mehr Raum für den Film“
Ob Hauptrolle für die Großen oder Filmheld und Filmsternchen für die Kleinen -- mit dem Kauf eines T-Shirts können Sie offizielle Förderin oder Förderer des NEUEN FILMMUSEUMS werden.

 

"Gesamtkunstwerk Expressionismus“
Katalog, Filmdokumentation/digitaler Katalog, Ausstellungsplakat
Bislang wurden die künstlerischen Gattungen des Expressionismus vorzugsweise separat behandelt: Der Katalog und die 25-minütige Dokumentation zur Ausstellung widmen sich dezidiert den markanten Wechselwirkungen und Parallelentwicklungen von Kunst, Film, Literatur, Theater, Tanz und Architektur.

 

Ihr Film – Ihr Kinosessel!
Übernehmen Sie die Patenschaft für einen unserer Kinosessel!

Kein Filmfan sollte dieses einzigartige Angebot ablehnen: ein Sessel im Kinosaal des Deutschen Filmmuseums. Machen Sie mit bei unserer Aktion „Ihr Film – Ihr Kinosessel“ und leisten Sie als Pate oder Patin direkte Aufbauhilfe für unser, für Ihr neues Kino. Die Tafel auf der Rückseite Ihres Stuhls vereint Ihren Namen mit dem Ihres liebsten Filmstars. mehr

goEast Präsentiert

FREE FLOATING

 

Di 14.12. 20 Uhr | Caligari FilmBühne, Wiesbaden
FREE FLOATING Svobodnoe plavanie
Russland 2006, R: Boris Khlebnikov, OmeU
Im Dezember präsentiert das Festival des mittel- und osteuropäischen Films Boris Khlebnikovs mehrfach ausgezeichnetes Drama. Mit leisem Humor portraitiert der Regisseur den Lebensalltag in der russischen Provinz: Der 20-jährige Ljonja wohnt in einer kleinen Stadt an der Wolga. Die Umstände bestimmen den Verlauf seines Lebens. Als die Fabrik, in der er arbeitet, geschlossen wird, muss er zum ersten Mal selbst über seine Zukunft nachdenken.

Einführung: Markus Reuter

Mit besten Grüßen vom Walther-von-Cronberg-Platz!

 

Machen Sie mit und unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv! Spenden können Sie – auch online – hier!

 

Das Deutsche Filmmuseum ist bis zum Sommer 2011 für den Publikumsbetrieb geschlossen.
Das Haus am Museumsufer wird baulich komplett erneuert und erhält eine neue Dauerausstellung.

Informieren Sie sich auf www.das-neue-filmmuseum.de

Sie erreichen uns Mo bis Fr, von 10 bis 17 Uhr unter Tel. 069 - 961 220 220