Deutsches Filmmuseum Deutsches Filminstitut - DIF e.V.
   

das-neue-filmmuseum.de

Newsletter

25. November bis 2. Dezember 2010

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Kino an einem außergewöhnlichen Ort können Sie heute Abend erleben: Im historischen Festsaal der Freimaurerloge zur Einigkeit (Kaiserstraße 37) startet um 19 Uhr mit dem Stummfilmklassiker DAS CABINET DES DR. CALIGARI (DE 1920) unsere Filmreihe zur Ausstellung „Gesamtkunstwerk Expressionismus“ in Frankfurt. Ticket sind an der Abendkasse noch erhältlich.

Gesamtkunstwerk Expressionismus - Ausstellung und Filmreihe

Gesamtkunstwerk Expressionismus  

Die Schau Gesamtkunstwerk Expressionismus, die die Mathildenhöhe Darmstadt gemeinsam mit uns realisiert hat, ist die erste umfassende Ausstellung über die vitalen Netzwerke und genuinen Wechselwirkungen dieser künstlerischen Gattungen.
Der reich bebilderte Katalog ist neben anderen Schätzen zur Ausstellung in unserem OnlineShop erhältlich.

Rahmenprogramm in Darmstadt

Do 2.12. 19.30 Uhr | Museum Künstlerkolonie

"Der Sturm ist da, die Meere hupfen..."

hr2-Lesenacht: Lyrik und Prosa des Expressionismus

mehr

     
    Filme in Frankfurt
DAS CABINET DES DR. CALIGARI   Do 25.11. 19.00 Uhr | Freimaurerloge zur Einigkeit
DAS CABINET DES DR. CALIGARI
DE 1920, R: Robert Wiene, Da: Werner Krauß, Conrad Veidt, Lil Dagover, 86 Min., viragiert
Stummfilm mit Klavierbegleitung: Joachim Bärenz
Robert Wienes DAS CABINET DES DR. CALIGARI  (DE 1920) ist der erste konsequent im Stil des Expressionismus gestaltete Film: In einer Kleinstadt versetzen rätselhafte Morde die Menschen in Angst und Schrecken. mehr
     
DAS WACHSFIGURENKABINETT  

Fr 26.11. 20.00 Uhr | Freimaurerloge zur Einigkeit
DAS WACHSFIGURENKABINETT
DE 1924, R: Paul Leni, Leo Birinski, Da: Emil Jannings, Conrad Veidt, Werner Krauß, 74 Min., viragiert
Stummfilm mit Klavierbegleitung: Uwe Oberg
Der Episodenfilm mit den Stummfilmstars Emil Jannings, Conrad Veidt und Werner Krauß gilt als letzter Höhepunkt des filmischen Expressionismus.

mehr

     
DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM   So 28.11. 20.00 Uhr | Haus am Dom
DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM
De 1920, R: Paul Wegener, Carl Boese, Da: Paul Wegener, Albert Steinrück, Lyda Salmonova, 85 Min., viragiert
Stummfilm mit Klavierbegleitung: Ulrich Rügner
Für Paul Wegeners Stummfilmklassiker schuf Hans Poelzig die ersten Film-Sets: Das Werk lebt von seiner gotisch inspirierten und doch anthropomorphen Stadtillusion. mehr
     
RASKOLNIKOW   Mo 29.11. 20.00 Uhr | Haus am Dom
RASKOLNIKOW
DE 1923, R: Robert Wiene, Da: Gregori Chmara, Elisabeta Skulskaja, 138 Min., viragiert
Stummfilm mit Klavierbegleitung: Uwe Oberg
Caligari-Regisseur Robert Wiene schuf das Drama nach Motiven aus Dostojewskis Schuld und Sühne. mehr

Satourday “Fantasiewelten”

Satourday “Fantasiewelten”  

Am Samstag sind wir mit einem Satourday-Programm im kinder museum frankfurt zu Gast.
Sa 27.11. 14.30–16.30 Uhr | kinder museum frankfurt
PHANTASTISCHE TRICKFILME

Unterschiedliche Materialien werfen farbige Schatten, wenn man sie von hinten beleuchtet. Mithilfe des Trickfilms werden phantastische Welten zum Leben erweckt. Alle hier gedrehten Familienfilme strahlt der Offene Kanal Frankfurt/Offenbach aus.

Übernehmen Sie die Patenschaft für einen unserer Kinosessel!
Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!

Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!

 

 

 

Kein Filmfan sollte dieses einzigartige Angebot ablehnen: Ein Sessel im Kinosaal des Deutschen Filmmuseums. Machen Sie mit bei unserer Aktion „Ihr Film – Ihr Kinosessel“ und leisten Sie als Pate oder Patin direkte Aufbauhilfe für unser, für Ihr neues Kino. Die Tafel auf der Rückseite ihres Stuhls vereint Ihren Namen mit dem Ihres liebsten Filmstars.

Natürlich nehmen Sie als erste oder erster darauf Platz: In einer exklusiven Preview vor der offiziellen Eröffnung des neuen Kinos im Sommer 2011. mehr

Mit besten Grüßen vom Walther-von-Cronberg-Platz!

 

Machen Sie mit und unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv! Spenden können Sie – auch online – hier!

 

Das Deutsche Filmmuseum ist bis zum Sommer 2011 für den Publikumsbetrieb geschlossen.
Das Haus am Museumsufer wird baulich komplett erneuert und erhält eine neue Dauerausstellung.

Informieren Sie sich auf www.das-neue-filmmuseum.de

Sie erreichen uns Mo bis Fr, von 10 bis 17 Uhr unter Tel. 069 - 961 220 220