DIF/DFM
 

Newsletter

30. Oktober – 06. November 2008

     
Trennlinie
         
 

Liebe Leserinnen und Leser,

in den kommenden Tagen freuen wir uns, gleich mehrere interessante Gäste begrüßen zu dürfen. Zur Einstimmung auf Verso Sud 14, das Festival des Films vom 28. November bis 10. Dezember, stellen Esmeralda Calabria und Andrea D‘Ambrosio am kommenden Dienstag ihren Dokumentarfilm BIÙTIFUL CAUNTRI (Beautiful Country, 2007) vor, der aktuelle Müllskandale in Süditalien aufgreift. Das komplette Festivalprogramm finden Sie ab 18. November auf unserer Internetseite.

Zum Wunschfilm unseres Freundeskreises erwarten wir am Mittwoch den Schauspieler, Autor und Liedermacher Klaus Hoffmann zur Vorstellung von DIE NEUEN LEIDEN DES JUNGEN W. (1976), in dem er die Hauptrolle spielt.

Auf die Preview von NOVEMBERKIND (2008)  am 14. November möchten wir sie schon an dieser  Stelle hinweisen: Hauptdarsteller Ulrich Matthes, der in unserer aktuellen Ausstellung porträtiert ist, spricht anschließend mit Jim Rakete.

Information & Ticketreservierung unter: 069 - 961 220 220

www.deutschesfilmmuseum.de

 

INHALT

Tapas Mixtas - Neues spanisches Kino
Kino horizontal: Prostitution im Film
Jim Rakete – 1/8 Sec.
Dokumentarfilm und Gespräch
Alles über Rosemarie
Klassiker & Raritäten
Turkish Cinema in all its Colours
BritFilms # 2
Kinderkino & kinderatelier
Neues auf filmportal.de
Kinoprogramm zum Ausdrucken
Museumspädagogik

Newsletter-Abo
Online-Shop

         
blind Trennlinie
     
  IBERIA (2005)   TAPAS MIXTAS – NEUES SPANISCHES KINO
Für IBERIA (2005) ließ sich Meisterregisseur Carlos Saura von Isaac Albeniz‘ gleichnamiger berühmter Suite inspirieren. Sein preisgekrönter Film über den Flamenco unternimmt eine – teils wirklichkeitsnah, teils kreativ-fiktionalisierende – musikalische Reise durch verschiedene Regionen Spaniens.Mit AZULOSCUROCASINEGRO (Dunkelblaufastschwarz, 2006), dem mit mehreren Goyas ausgezeichneten Debüt von Daniel Sánchez Arévalos, schließen wir unsere Reihe zum aktuellen spanischen Film ab. Die Darstellung eines facettenreichen und grotesk-komischen Mikrokosmos der spanischen Gesellschaft ist äußerst überzeugend gelungen. mehr
       
  Trennlinie
     
  SAK URAN (Sakuran – Wilde Kirschblüte, 2006)

DIE FLAMBIERTE FRAU (1983)

  KINO HORIZONTAL: PROSTITUTION IM FILM
SAK URAN (Sakuran – Wilde Kirschblüte, 2006) erzählt vom Mädchen Kiyoha, die als Achtjährige an ein Tokyoter Freudenhaus verkauft wird und zur Edelprostituierten aufsteigt. Fotografin Mika Ninagawa inszeniert ihr auf einem bekannten Manga basierendes Spielfilmdebüt sinnlich und arbeitet mit knallbunten Farben und Popmusik.
Auf vielfachen Wunsch wiederholen wir den Spielfilm DAS MÄDCHEN ROSEMARIE (1958), der vor seinem Kinostart vor 50 Jahren für Aufsehen sorgte. Nadja Tiller spielt die Frankfurter Prostituierte Rosemarie Nitribitt, deren Ermordung bis  heute ungeklärt ist.
Zu den erotischen Skandalfilmen der 1980er Jahre gehört DIE FLAMBIERTE FRAU (1983): Eva (Gudrun Landgrebe) trennt sich von ihrem Mann und dem bürgerlich einengenden Leben, um als Callgirl und Domina zu arbeiten. Robert van Ackerens schwarze Komödie brachte ein neues Frauenbild in den deutschen Film, das für Kontoversen sorgte. mehr
       
  Trennlinie
     
  Mario Adorf am See (c) Jim Rakete   JIM RAKETE: 1/8 SEC. AUGEN/BLICK/PORTRÄTS
Mario Adorf am See, Jasmin Tabatabai mit dem Rechen im Garten, Meret Becker im Zirkusreifen oder Herbert Knaup im Café – Jim Rakete porträtierte „vertraute Fremde“ und überließ es ihnen, sich zu inszenieren – oder darauf zu verzichten. Heraus gekommen sind einzigartige Porträts, die den Moment der Begegnung einfangen. mehr
       
  Trennlinie
     
  BIÙTIFUL CAUNTRI (Beautiful Country, 2007)   DOKUMENTARFILM UND GESPRÄCH
Als Gäste präsentieren Esmeralda Calabria und Andrea D’Ambrosio ihren Dokumentarfilm BIÙTIFUL CAUNTRI (Beautiful Country, 2007), in dem sie die mittlerweile alltägliche und schockierende Praxis illegaler Müllentsorgung in Süditalien zeigen. Seit mehr als 15 Jahren profitieren Unternehmen und die Camorra während Politiker und Behörden schweigen – doch nun regt sich Widerstand. mehr
       
  Trennlinie
     
  Luggi Waldleitner mit  seinem Freund Franz Josef Strauß

 

 

ALLES ÜBER ROSEMARIE
„Wenn Du mit dem Breschnew Knödel isst, dann kann ich auch mit dem Fassbinder Filme machen“, entgegnete Produzent Luggi Waldleitner seinem Freund Franz Josef Strauß. Schläue und Durchsetzungsvermögen brauchte der bayrische Produzent auch für den Skandalfilm DAS MÄDCHEN ROSEMARIE (1958), der mit acht Millionen Kinobesuchern sein größter Erfolg werden sollte. Unsere Galerieausstellung zeigt die spannende Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte sowie Waldleitners Arbeit als Produzent. mehr
   
  Trennlinie
     
  CENTRAL DO BRASIL

DIE NEUEN LEIDEN DES JUNGEN W.

 

 

KLASSIKER UND RARITÄTEN
Das dokumentarisch anmutende Roadmovie CENTRAL DO BRASIL (Central Station, 1998) spiegelt Brasiliens triste soziale Wirklichkeit in Zeiten des Neoliberalismus wider. Aus der gegenseitigen Abneigung zwischen einer verhärmten Frau und dem neunjährigen Halbwaisen Josué entwickelt sich während einer ein Reise durch das Land eine ungewöhnliche Freundschaft. mehr
In GIZLI YÜZ (The Secret Face, 1991) verbindet Regisseur Ömer Kavur – nach einem Drehbuch des Literatur-Nobelpreisträgers Orhan Pamuk – alte Erzählkunst mit moderner Phantastik zu einem meditativen Gedicht des Sufismus, der islamischen Mystik. Als Wunschfilm unseres Freundeskreises zeigen wir die Verfilmung von Ulrich Plenzdorfs in beiden deutschen Staaten erfolgreichem Roman DIE NEUEN LEIDEN DES JUNGEN W. (BRD 1976), der Goethes Werther in die Gegenwart der DDR der 1970er Jahre überträgt und das Porträt einer Generation zeichnet. Klaus Hoffmann, der für die Rolle des lässigen Antihelden Edgar Wibeau mehrfach ausgezeichnet wurde, spricht nach der Vorstellung mit dem Filmkritiker Ulrich Sonnenschein. mehr
   
  Trennlinie
     
  MUTLULUK Bliss

GIZLI YÜZ (The Secret Face, 1991)

IMPORT-EXPORT – EINE REISE IN DIE DEUTSCH-TÜRKISCHE VERGANGENHEIT (2006)

  TURKISH CINEMA IN ALL ITS COLOURS
Klassiker und aktuelle türkische Produktionen zeigt unserer Filmreihe zum Ehrengast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Traditionell beteiligt sich unser Haus am Türkischen Filmfestival, dessen 8. Auflage vom 3. bis 9. November in Frankfurt stattfindet. Das komplette Programm finden Sie unter www.turkfilmfestival.de
In der Literaturverfilmung MUTLULUK (Bliss, 2007), nach dem gleichnamigen Roman von Zülfü Livaneli, soll die 17-jährigen Meryem nach einer Vergewaltigung getötet werden, um die Ehre der Familie wieder herzustellen. Doch dem damit beauftragten Cousin Cemal kommen Zweifel.
Um sich vor der Kälte zu schützen TABUTTA RÖVAŞATA (Somersault in a Coffin, 1996) fährt der liebenswerte Obdachlose Mahmut in TABUTTA RÖVAŞATA (Somersault in a Coffin, 1996) nachts mit geknackten Luxusschlitten durch die Straßen und bringt diese morgens poliert wieder zurück. Als er sich in eine drogensüchtige Frau verliebt, nimmt sein gewohntes Leben eine neue Wendung.
GIZLI YÜZ (The Secret Face, 1991) sehen Sie auch im Rahmen unserer Reihe Klassiker & Raritäten.
Deutsch- türkische Produktionen bietet unser Programm beim 8. Türkischen Filmfestival. Der unterhaltsame Dokumentarfilm IMPORT-EXPORT – EINE REISE IN DIE DEUTSCH-TÜRKISCHE VERGANGENHEIT (2006) möchte „den Döner von hinten aufspießen“ und fragen: Haben wir nicht lange genug auf 50 Jahren Migrationsgeschichte und Gastarbeiterklischees herumgekaut? Der unterhaltsame Dokumentarfilm greift historische Bilder auf – von den christianisierten „Beutetürken“, über die bis heute im kollektiven Bewusstsein verankerte „Türkenangst“ bis zur deutsch-türkischen „Waffenbrüderschaft“ während des Ersten Weltkriegs – und berichtet von Deutschen in der Türkei wie Edzard Reuter ebenso wie vom einzigen türkischen Schuster in der DDR. mehr
       
  Trennlinie
     
  BILLY ELLIOT – I WILL DANCE (2000)   BRITFILMS #2
Das British Schools Film Festival gastiert bereits zum zweiten Mal in unserem Kino. Schulklassen haben die Möglichkeit sechs ausgewählte, aktuelle  Produktionen in Originalfassungen mit deutschen Untertiteln zu erleben. Auch Erwachsene können die Vormittagsvorstellungen besuchen – sofern noch Plätze frei sind (Telefon 069/961220-220).Zum Auftakt zeigen wir den mehrfach preisgekrönten Tanzfilm BILLY ELLIOT – I WILL DANCE (2000) und OLIVER TWIST (2005) in der werkgetreuen Verfilmung von Roman Polanski. mehr
       
  Trennlinie
     
  PROP AND BERTA (2000)   KINDERKINO & KINDERATELIER
Nicht nur unsere kleinen Besucher können selbst Trick- und Knetfilme drehen im kinderatelier am Samstag und Sonntag (jeweils von 14 bis 18 Uhr) ohne Voranmeldung. mehr
Unser Kinderkino zeigt in dieser Woche am Freitag und Sonntag PROP AND BERTA (2000). In dem musikalischen, dänischen Puppentrickfilm versucht der Pummelige Herr Prop gemeinsam mit der sprechenden Kuh Berta, seine Nachbarin von der Idee abzubringen die gemeinste Hexe der Welt zu werden. mehr
       
  Trennlinie
     
  filmportal.de   Neues auf filmportal.de
filmportal.de steht in dieser Woche ganz im Zeichen des jüngeren deutschen Films: MEIN FREUND AUS FARO, beim Max Ophüls Filmfestival mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet, erzählt auf einfühlsame Weise eine Jugend- und Liebesgeschichte. Der ebenfalls preisgekrönte Kinderfilm PAULAS GEHEIMNIS, unsere DVD der Woche, erzählt von der turbulenten Diebesjagd zweier 11-jähriger. Und mit dem Geburtstagskind Stipe Erceg würdigt filmportal.de einen der faszinierendsten jungen Schauspieler des aktuellen deutschen Kinos. mehr
       
  Trennlinie
       
     
  Kinotermine im Deutschen Filmmuseum (Telefon 069 / 961 220 220)
   

 

Tagsüber

18 Uhr

20.30 Uhr

22.30 Uhr

30 Do

 

Klassiker & Raritäten
CENTRAL DO BRASIL (OmU)

Tapas Mixtas – Neues spanisches Kino
IBERIA (OF)

 

31 Fr

14.30 Uhr: Kinderkino
PROP UND BERTA (DF)

Tapas Mixtas – Neues spanisches Kino
AZULOSCUROCASINEGRO (OmU)

Kino horizontal: Prostitution im Film
SAKURAN (OmU)

Turkish Cinema in all its Colours
BLISS
(OmeU)

01 Sa

 

Turkish Cinema in all its Colours
SOMERSAULT IN A COFFIN
(OmeU)

Kino horizontal: Prostitution im Film
SAKURAN (OmU)

Kino horizontal: Prostitution im Film
DIE FLAMBIERTE FRAU

02 So

16.00 Uhr: Kinderkino
PROP UND BERTA
(DF)

Kino horizontal: Prostitution im Film
DAS MÄDCHEN ROSEMARIE

Kino horizontal: Prostitution im Film
DIE FLAMBIERTE FRAU

 

03 Mo

Keine Vorstellung

Keine Vorstellung

Keine Vorstellung

Keine Vorstellung

04 Di

 

Klassiker & Raritäten | Turkish Cinema in all
its Colours
THE SECRET FACE
(OmeU)

20 Uhr: Dokumentarfilm & Gespräch BEAUTIFUL COUNTRY
(OmeU)
anschl. Gespräch

 

05 Mi

 

Klassiker & Raritäten
DIE NEUEN LEIDEN DES JUNGEN W.
Im Anschluss: Klaus Hoffmann im Gespräch mit Ulrich Sonnenschein

 

 

06 Do

BritFilms #2
8.30 Uhr: BILLY ELLIOT
10.30 Uhr: OLIVER TWIST

17.30 Uhr: Türkisches Filmfestival
IMPORT-EXPORT EINE REISE IN DIE DEUTSCH-TÜRKISCHE VERGANGENHEIT
(OmU)

 

 

         
 

Alle Termine und Filmtexte im Oktober finden Sie in unserem gedruckten Programmheft, das im Museum ausliegt und postalisch an Inhaber der Kinocard und Mitglieder unserer Freundeskreise verschickt wird. Wollen auch Sie das Programmheft jeden Monat frei Haus? mehr
Online finden Sie das Programm November (PDF / Flash) sowie die Kinotermine im Tabellarium November zum Ansehen und Ausdrucken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen ein schönes Wochenende
mit besten Grüßen vom Museumsufer

i.A. Horst Martin