Deutsches Filmmuseum Deutsches Filminstitut - DIF e.V.
   

das-neue-filmmuseum.de

Newsletter

28. Oktober bis 4. November 2010

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

ORLY (2010)am Freitag, dem 5. November (20 Uhr) wird es im Mal Seh’n-Kino wieder eine Veranstaltung aus unserer Reihe Was tut sich – im deutschen Film geben: Die Regisseurin Angela Schanelec präsentiert dort ihren Film ORLY (2010) und spricht anschließend mit Filmkritiker Ulrich Sonnenschein von unserem Kooperationspartner epd Film. Das episodische Werk, das am 4. November bundesweit in den Kinos startet, war ein großer Erfolg im Forum der diesjährigen Berlinale. mehr

 

Vom 6. bis zum 17. November bringt Verso Sud 16 neue, interessante Produktionen aus Italien auf die Leinwand und widmet seine diesjährige Hommage Ferzan Ozpetek. Der Regiestar eröffnet das Festival des italienischen Films am Samstag in einer Woche mit seiner Komödie MINE VAGANTI (Männer al dente, 2009). Alle Filme sind in Originalfassung mit Untertiteln im CineStar Metropolis zu sehen. Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

 

Mehr über unser Programm der kommenden Wochen und den Stand der Dinge auf unserer Baustelle am Schaumainkai erfahren Sie in unserem Programmheft für die Monate November und Dezember, das online abrufbar ist und an zentralen Orten in Frankfurt ausliegt.

Gesamtkunstwerk Expressionismus

VON MORGENS BIS MITTERNACHTS  

Vergangenen Sonntag eröffnete Gesamtkunstwerk Expressionismus in den Ausstellungsräumen der Mathildenhöhe. Gemeinsam mit dem Darmstädter Institut haben wir mit der Schau erstmals eine umfassende Ausstellung über die vitalen Netzwerke und genuinen Wechselwirkungen dieser künstlerischen Gattungen realisiert.
Der reich bebilderte Katalog ist neben anderen Schätzen zur Ausstellung in unserem OnlineShop erhältlich.
Filmreihe
Mi 3.11. 20.45 Uhr | Darmstadt | programmkinorex, Classic
VON MORGENS BIS MITTERNACHTS
DE 1920, R: Karlheinz Martin, Stummfilm / Musikfassung von SchlagEnsemble H/F/M und Yati Durant

In Karlheinz Martins Verfilmung von Georg Kaisers expressionistischem Theaterstück VON MORGENS BIS MITTERNACHTS (DE 1920) brennt ein Bankangestellter mit einer größeren Summe durch, um seinem bürgerlichen Leben zu entfliehen. mehr

Satourday 2010

Satourday 2010

 

 

 

Übermorgen steht der Satourday unter dem Motto “Die Geister die ich rief…” ganz im Zeichen von Halloween. Wir sind mit einem tollen Programm zu Gast im kinder museum frankfurt:
Sa 30.10. | 14.30–16.30 Uhr
DER SCHATTEN – EINE ERSCHEINUNG, DIE UNS BEGLEITET

Die Schatten der ganzen Familie spielen eine Hauptrolle in kurzen Filmen, die als Daumenkino mitgenommen werden können. mehr

CINÉFÊTE 2010 – 11. Französisches Jugendfilmfestival

Cinéfête 2010, La première étoile (Der erste Stern)  

Bereits zum elften Mal organisieren wir in Frankfurt das bundesweit tourende französische Jugendfilmfestival Cinéfête, das heute gestartet ist. Bis Mittwoch zeigen wir in Vormittagsvorstellungen im CineStar Metropolis und im FilmForum Höchst insgesamt acht Filme in Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Für nicht ausverkaufte Vorstellungen sind regulär Tickets zu erwerben. Das Festivalprogramm, die Filmbeschreibungen, pädagogisches Begleitmaterial und Informationen zu den Anmeldemodalitäten finden Sie hier.

Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!

Ein Angebot, das Sie nicht ablehnen können!

 

 

 

Kein Filmfan sollte dieses einzigartige Angebot ablehnen: Ein Sessel im Kinosaal des Deutschen Filmmuseums. Machen Sie mit bei unserer Aktion „Ihr Film – Ihr Kinosessel“ und leisten Sie als Pate oder Patin direkte Aufbauhilfe für unser, für Ihr neues Kino. Die Tafel auf der Rückseite ihres Stuhls vereint Ihren Namen mit dem Ihres liebsten Filmstars.

Natürlich nehmen Sie als erste oder erster darauf Platz: In einer exklusiven Preview vor der offiziellen Eröffnung des neuen Kinos im Sommer 2011. mehr

Mit besten Grüßen vom Walther-von-Cronberg-Platz!

 

Machen Sie mit und unterstützen Sie das neue Filmmuseum direkt und aktiv! Spenden können Sie – auch online – hier!

 

Das Deutsche Filmmuseum ist bis zum Sommer 2011 für den Publikumsbetrieb geschlossen.
Das Haus am Museumsufer wird baulich komplett erneuert und erhält eine neue Dauerausstellung.

Informieren Sie sich auf www.das-neue-filmmuseum.de

Sie erreichen uns Mo bis Fr, von 10 bis 17 Uhr unter Tel. 069 - 961 220 220