DIF/DFM
 

Newsletter

17. bis 24. Januar 2008

     
blind Trennlinie
         
 

Liebe Leserinnen und Leser,

am kommenden Freitag beginnt das 14. Kulturfestival Africa Alive. Die Kinemathographie des “schwarzen Kontinents” steht traditionell im Mittelpunkt des bundesweit bedeutenden Forums für afrikanische Kultur, für das seit Jahren unsere Kinoabteilung mit zahlreichen Partnern wie dem Filmforum Höchst zusammenarbeitet. Unter dem diesjährigen Motto „Vision der Veränderung“ widmet sich Africa Alive dem 50. Jahrestag der Unabhängigkeit Ghanas sowie politischen Vordenkern des Kontinents.

Nicht nur dieser Newsletter sowie unsere Internetseite informieren Sie über die aktuellen Ausstellungen, das Kino sowie die Angebote für Groß und Klein der Museumspädagogik. Informationen sowie Berichte über Projekte unseres Hauses finden Sie in unserem gedruckten Monatsprogrammheft, das im Haus sowie an mehr als 100 Stellen in der Region ausliegt. Für Mitglieder unserer Freundeskreise sowie Inhaber der Kinocard bieten wir übrigens einen besonderen Service: Sie erhalten das Programmheft jeden Monat kostenlos per Post. Informieren Sie sich über die weiteren Vorteile der Kinocard (Ermäßigungen zu Kinovorstellungen) und der Mitgliedschaft bei den freunden des deutschen filmmuseums (u.a. Einladungen zu den Ausstellungseröffnungen und Sonderführungen).
Information & Ticketreservierung unter: 069 - 961 220 220

www.deutschesfilmmuseum.de

 

INHALT
FilmKunstGrafik
Blake Edwards Pink Panther
Klassiker & Raritäten
Africa Alive
Die endgültige Wahrheit über Arnold Hau?!
Kinoprogramm zum Ausdrucken
Kinderkino & kinderatelier
Neues auf filmportal.de

Newsletter-Abo
Online-Shop

         
blind Trennlinie
     
  FILMKUNSTGRAFIK   FILMKUNSTGRAFIK
Unsere Sonderausstellung FilmKunstGrafik stellt ein spannendes Kapitel der bundesrepublikanischen Kinogeschichte erstmals ausführlich vor. Von der ersten Idee bis zum fertigen Design werden die kreativen Konzepte der Filmwerbung in den sechziger Jahren präsentiert. Öffentliche Führung am Samstag (15 Uhr). mehr
Den begleitenden Katalog FilmKunstGrafik können Sie online bestellen im Museumsshop.
       
  Trennlinie
     
  THE PINK PANTHER STRIKES AGAIN (1976)   BLAKE EDWARDS PINK-PANTHER-FILME
Unsere Werkschau endet – zumindest vorläufig – mit THE PINK PANTHER STRIKES AGAIN (1976). Darin erreicht die Reihe dank des exzellenten Drehbuches ihren Höhepunkt: Kommissar Dreyfus (Herbert Lom), mittlerweile in den Wahnsinn getrieben, entkommt aus der Psychiatrie und wird zum Gegenspieler Clouseaus (Peter Sellers). mehr

       
  Trennlinie
     
  HIGH NOON 12 Uhr mittags   KLASSIKER & RARITÄTEN
Begleitend zur Sonderausstellung FilmKunstGrafik zeigen wir Fred Zinnemanns Western HIGH NOON (1958), zu dem Grafikerin Dorothea Fischer-Nosbisch das rote Plakat mit Gary Coopers Schattenriss gestaltet hat.
In der kommenden Woche steht die Kino-Programmreihe ganz im Zeichen von Africa Alive mit MANDABI (1968) und GOTT DES DONNERS (1971) aus dem Senegal sowie LUMUMBA (2000) über die Ermordung des ersten Premierministers des gerade unabhängig gewordenen Kongos im Jahr 1961. mehr

       
  Trennlinie
     
  FARO, LA REINE DES EAUX, Faro – Godess of the Waters, Mali/F/D/CA 2007   AFRICA ALIVE
Zwei Gäste stellen am Wochenende ihre aktuellen Filme persönlich vor: Hauptdarsteller Fily Traoré (FARO, LA REINE DES EAUX, 2007) und Regisseur Balufu Bakupa-Kanyinda (JUJU FACTORY, 2006). Alle Termine der Filmreihe
Um afrikanisches Kino und Kultur ebenso wie politische und gesellschaftliche Themen geht es in der Podiumsdiskussion am Sonntag (16.30 Uhr). Das komplette Programm des Kulturfestivals finden Sie unter www.africa-alive.de

       
  Trennlinie
     
  DIE ENDGÜLTIGE WAHRHEIT ÜBER ARNOLD HAU?!   DIE ENDGÜLTIGE WAHRHEIT ÜBER ARNOLD HAU?!
War Alfred Edel etwa Arnold Hau – oder Arnold Hau vielleicht Alfred Edel? Diese und andere, die Kulturgeschichte umwälzende Fragen stellen sich angesichts des filmischen Werks des Universalgenies. Finden Sie Ihre eigene Antwort in der Galerieausstellung. mehr

       
  Trennlinie
     
  KIRIKU UND DIE WILDEN TIERE (2005)   KINDERKINO & KINDERATELIER
Auf ungewöhnliche Art stellt der französische Zeichentrickfilm KIRIKU UND DIE WILDEN TIERE (2005) das Leben eines afrikanischen Dorfes vor, der im kinderkino am Freitag (14.30 Uhr) und Sonntag (16 Uhr) läuft. mehr
Trick- und Knetfilme selber machen große und kleine Besucher am Samstag und Sonntag (jeweils 14 bis 18 Uhr) im kinderatelier ohne Voranmeldung. mehr

       
  Trennlinie
     
  filmportal.de   Neues auf filmportal.de
"Neu im Kino" präsentiert in dieser Woche zwei ungewöhnliche Filme: In seinem ersten Spielfilm "Hope" erzählt der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilm-Regisseur Stanislaw Mucha ("Absolut Warhola", "Die Mitte") von einer Erpressung aus selbstlosen Motiven. "Self-Made Paradise", ein Dokumentarfilm von Christoph Schuch, porträtiert fünf Finnen, die sich abseits der Gesellschaft ihre eigenen kleinen Lebenswelten geschaffen haben - Lebenskünstler par excellence. "Schauspieler der Woche" ist diesmal mit Benno Fürmann einer der prägnantesten deutschen Darsteller der vergangenen Jahre. mehr
       
  Trennlinie
       
     
  Kinotermine im Deutschen Filmmuseum (Telefon 069 / 961 220 220)
   

 

tagsüber

18 Uhr

20.30 Uhr

22.30 Uhr

17 Do

 

Klassiker & Raritäten | FilmKunstGrafik
HIGH NOON  mit Einführung

Blake Edwards
THE PINK PANTHER STRIKES AGAIN

 

18 Fr

14.30 Uhr: Kinderkino | Africa Alive
KIRIKU UND DIE WILDEN TIERE

Blake Edwards
THE PINK PANTHER STRIKES AGAIN

Africa Alive
FARO, LA REINE DES EAUX
Zu Gast : Salif Traoré

 

19 Sa

 

Africa Alive
THOMAS SANKARA
THOMAS SANKARA, L’HOMME INTÈGRE

20.00 Uhr: Africa Alive
JUJU FACTORY
Zu Gast: Balufu Bakupa- Kaniynda

Africa Alive
J’AI VU TUER BEN BARKA

20 So

16.00 Uhr: Kinderkino | Africa Alive
KIRIKU UND DIE WILDEN TIERE

16.30 Uhr: Africa Alive
Podiumsdiskussion

Africa Alive
MAKING OF

 

21 Mo

 

keine Vorstellung

keine Vorstellung

 

22 Di

 

Klassiker & Raritäten | Africa Alive
MANDABI
mit Einführung

Africa Alive
LES SAIGNANTES

 

23 Mi

 

Klassiker & Raritäten | Africa Alive
LUMUMBA
mit Einführung

Africa Alive
IL VA PLEUVOIR SUR CONAKRY
mit Vortrag

 

24 Do

 

Klassiker & Raritäten | Africa Alive
GOTT DES DONNERS

21.00 Uhr: Africa Alive | 25 Jahre EZEF
GUELWAR

 

         
 

Alle Termine und Filmtexte im Januar finden Sie in unserem gedruckten Programmheft, das im Museum ausliegt und postalisch an Inhaber der Kinocard und Mitglieder unserer Freundeskreise verschickt wird. Wollen auch Sie das Programmheft jeden Monat frei Haus? mehr

Online finden Sie das Programm (PDF) und die Kinotermine im Tabellarium (PDF) zum Ansehen und Ausdrucken. mehr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen ein schönes Wochenende
mit besten Grüßen vom Museumsufer

i.A. Horst Martin