DIF/DFM
 

Newsletter

28. August bis 4. September 2008

     
Trennlinie
         
 

Liebe Leserinnen und Leser,

am morgigen Freitag beginnt das Museumsuferfest, zu dem wir bis Sonntag ein vielfältiges Programm bieten. Mit dem Museumsuferfest-Button (4 Euro) haben Sie Eintritt in unser Haus und die teilnehmenden Museen.
Im Zelt vor dem Haus können Sie sich über unsere Angebote informieren und im Antiquariat stöbern; im Erdgeschoss präsentiert sich unser Internationales Kinderfilmfestival LUCAS mit tollen Angeboten für Kinder. Einzelne Themen der Dauerausstellung werden in 20-minütigen Spezialführungen vertieft. Außerdem können alle Besucher mit der Teilnahme an einem Quiz ihr Filmwissen testen und die Ausstellung neu entdecken. Unser komplettes Programm beim Museumsuferfest finden Sie hier .
Das Kinoprogramm zum Museumsuferfest finden Sie wie gewohnt auch hier im Newsletter.

Information & Ticketreservierung unter: 069 - 961 220 220

www.deutschesfilmmuseum.de

 

INHALT

Museumsuferfest
goethe ffm Festwochen
Jüdische Filmtage
Alles über Rosemarie
Klassiker & Raritäten
Die 68er
Kinderkino & kinderatelier
Neues auf filmportal.de
Kinoprogramm zum Ausdrucken
Museumspädagogik

Newsletter-Abo
Online-Shop

         
blind Trennlinie
     
  FAUST. EINE DEUTSCHE VOLKSSAGE (1926)

DAS MÄDCHEN ROSEMARIE (1958)

  MUSEUMSUFERFEST
Unser Kino präsentiert zum Museumsuferfest samstags und sonntags ein Non-Stop-Kurzfilmprogramm mit türkischen Filmen und historischen Werbefilmen.
In dem Dokumentarfilm CROSSING THE BRIDGE (2004/05) begeben sich Regisseur Fatih Akin und Musiker Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten) auf eine Spurensuche nach den kulturellen Hintergründen und Einflüssen Istanbuls auf die aktuelle Musikszene.
Um Sex, Drugs and Rock’n’Roll geht es in dem Spielfilm PERFORMANCE (1970) – mit Mick Jagger in der Hauptrolle und großartigem Soundtrack. mehr
Mit DAS MÄDCHEN ROSEMARIE (1958) verfilmte Rolf Thiele die skandalträchtige Geschichte der Frankfurter Edelprostituierten Rosemarie Nitribitt (gespielt von Nadja Tiller). Unsere Galerieausstellung Alles über Rosemarie widmet sich der Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte des umstrittenen Spielfilms. mehr
In der Sonntagsmatinee sehen Sie den Stummfilmklassiker FAUST. EINE DEUTSCHE VOLKSSAGE (1926) mit Klavierbegleitung. F.W. Murnaus Verfilmung, die auf die historische Sage des Volksbuches sowie auf Goethes und Marlowes Varianten zurückgreift, besticht durch ihre visuelle Gestaltung von Licht und Schatten. mehr

       
  Trennlinie
     
  FAUST (1960)   GOETHE FFM FESTWOCHEN
Peter Gorski, der Adoptivsohn Gründgens, adaptierte für FAUST (1960) dessen klassische Inszenierung und setzt dabei gezielt filmische Stilmittel ein: Mit dem einzigartigen Gustav Gründgens als Mephisto ist dieses Werk gleichzeitig auch ein Stück Theatergeschichte auf Celluloid.
Die französische Produktion LA BEAUTÉ DU DIABLE (Der Pakt mit dem Teufel) von 1949, mit der Drehbuch-Bearbeitung der Faust-Legende durch René Clair und Armand Salacrous, eröffnet einen vollkommen anderen Zugang zum Klassiker: hier wird das Meisterstück zur tiefsinnigen Komödie.
Zum Museumsuferfest werden wir LE AFFINITÁ ELETTIVE (Wahlverwandtschaften, 1996) von den Brüdern Taviani und den Stummfilmklassiker FAUST. EINE DEUTSCHE VOLKSSAGE von F. W. Murnau in unserm Kino präsentieren. mehr
       
  Trennlinie
     
  BIKUR HA-TIZMORET Die Band von Nebenan

ELDORADO

  JÜDISCHE FILMTAGE
HILL 24 DOESN’T ANSWER (1954), ein Schlüsselwerk des israelischen Kinos, spielt in den letzten Stunden des israelischen Unabhängigkeitskrieges 1948 und erzählt episodisch und mit Rückblenden von der Staatsgründung Israels.
Die preisgekrönte Tragikomödie DIE BAND VON NEBENAN (2007) erzählt von der Völkerverständigung im Kleinen: Auf Einladung eines arabischen Kulturzentrums reist ein ägyptisches Polizei-Orchester nach Israel.
THEY WERE TEN (1960) gilt als ein Manifest des Zionismus: Aus Angst vor antisemitischen Pogromen im zaristischen Russland lassen sich Flüchtlinge im Norden Palästinas nieder – einem vermeintlich unberührtem Land.
SWEET MUD – IM HIMMEL GEFANGEN (2006), ausgezeichnet mit dem Gläsernen Bären der Berlinale 2007, erzählt eine autobiografisch gefärbte Geschichte vom Leben im Kibbuz im Jahr 1974.
Im jüdischen Viertel von Mexiko City spielt die Tragikkomödie MORIRSE ESTÁ EN HERBREO (2006): Während der siebentägigen Trauer um den verstorbenen Moishe Tartakovsky kommen Geheimnisse aus der Vergangenheit zutage.
ELDORADO (1963), Menahem Golans Debütfilm, begründet die Erfolgsgeschichte der „Bourekas“, der nach einem orientalischen Gebäck benannten Unterhaltungsfilme. Darin verliebt sich der kriminelle Benny entgegen gesellschaftlicher Widerstände in eine Anwaltstochter. mehr
       
  Trennlinie
     
  ALLES ÜBER ROSEMARIE   ALLES ÜBER ROSEMARIE
...präsentiert unsere aktuelle Galerieausstellung. Rolf Thieles mutiger Spielfilm erzählt die tragische Gesichte der Frankfurter Edelprostituierte Rosemarie Nitribitt, deren Ermordung bis heute ungeklärt ist. mehr
       
  Trennlinie
     
  GENTLEMEN PREFER BLONDES (1953)   KLASSIKER UND RARITÄTEN
Sie sind jung, sexy und unverheiratet: In GENTLEMEN PREFER BLONDES (1953) begeben sich die beiden Showgirls Lorelei (Marilyn Monroe) und Dorothy (Jane Russell) während der Überfahrt nach Paris auf Männerfang.
Friedrich Wilhelm Murnaus erste US-Produktion SUNRISE – A SONG OF TWO HUMANS (1927), erzählt die tragische Geschichte eines Farmers und dessen gefährlicher Liebe zu einer eleganten Großstadtschönheit. mehr
   
  Trennlinie
     
  PERFORMANCE (1970)   DIE 68ER: KURZER SOMMER – LANGE WIRKUNG
PERFORMANCE
(1970), der erste Spielfilm von Donald Cammell und Nicolas Roeg, wirkt wie ein visueller Trip: Nach einem Mord taucht Devlin bei dem Rockmusiker Turner (Mick Jagger) unter und wird dort in die alternative Drogen- und Sexszene hineingezogen. Der Rocksoundtrack – unter anderem Jack Nitzsche, Randy Newman, Ry Cooder und Mick Jagger – gilt als einer der besten der Filmgeschichte. mehr
       
  Trennlinie
     
  SWEET MUD – IM HIMMEL GEFANGEN (2006)   KINDERKINO & KINDERATELIER
Trick- und Knetfilme selbst drehen können nicht nur unsere kleinen Besucher im kinderatelier am Samstag und Sonntag (jeweils 14 bis 18 Uhr) ohne Voranmeldung. mehr
An diesem Freitag läuft im Kinderkino SWEET MUD – IM HIMMEL GEFANGEN (2006), ausgezeichnet mit dem Gläsernen Bären der Berlinale 2007. Regisseur Dror Shaul erzählt autobiografisch eingefärbt von der Kindheit Dvirs 1974 in Israel, der mit seiner Mutter Miri in der engen Gemeinschaft des Kibbuz lebt. mehr
       
  Trennlinie
     
  filmportal.de   Neues auf filmportal.de
Zwei junge Männer in Nöten sowie ein Kamera-As stellen wir diese Woche auf filmportal.de vor. ROBERT ZIMMERMANN WUNDERT SICH ÜBER DIE LIEBE, der neueste Streich von Leander Haußmann, zeigt Tom Schilling als sehr von sich überzeugten Videospieldesigner, dessen Welt durch die Femme Fatale Maruschka Detmers auf den Kopf gestellt wird. FINNISCHER TANGO von Buket Alakuş erzählt von einem Musiker (Christoph Bach), der mit einer Behindertentheatergruppe reichlich verrückte Abenteuer erlebt. Zum Geburtstag gratulieren wir Frank Griebe, der vor allem durch seine grandiosen Bilder für die Filme Tom Tykwers bekannt wurde, doch längst auch international ein Star ist. mehr

       
  Trennlinie
       
     
  Kinotermine im Deutschen Filmmuseum (Telefon 069 / 961 220 220)
   

 

Tagsüber

18 Uhr

20.30 Uhr

22.30 Uhr

28 Do

 

Klassiker & Raritäten | Goethe ffm Festwoche:
FAUST

Im Aufbau. Israelisches Kino I Jüdische Filmtage
HILL 24 DOESN’T ANSWER (engl. OF)
mit Einführung

 

29 Fr

14.30 Uhr: Kinderkino
SWEET MUD

Die '68er
PERFORMANCE (OmU)

Klassiker & Raritäten | Goethe ffm Festwoche:
LA BEAUTÉ DU DIABLE (DF)

Museumsuferfest
CROSSING THE BRIDGE

30 Sa

14.00-18.00 Uhr: Museumsuferfest
Kurzfilmprogramm

Museumsuferfest
CROSSING THE BRIDGE

Museumsuferfest
Goethe ffm Festwoche:
LE AFFINITÁ ELETTIVE (DF)

Museumsuferfest |Die '68er
PERFORMANCE (OmU)

31 So

11.30 Uhr: Museumsuferfest | Goethe ffm Festwoche:
FAUST. EINE DEUTSCHE VOLKSSAGE
mit Klavierbegleitung.
14.00-18.00 Uhr: Museumsuferfest
Kurzfilmprogramm

Museumsuferfest
DAS MÄDCHEN ROSEMARIE

Jüdische Filmtage
DIE BAND VON NEBENAN (OmU)

 

01 Mo

Keine Vorstellung

Keine Vorstellung

Keine Vorstellung

Keine Vorstellung

02 Di

 

Klassiker & Raritäten
GENTLEMEN PREFER BLONDES (OF)
Einführung: Jugend-Film-Jury

Jüdische Filmtage I Im Aufbau. Israelisches Kino
ES WAREN ZEHN (OmU)

 

03 Mi

 

Klassiker & Raritäten
SUNRISE – A SONG OF TWO HUMANS (engl. ZT)
mit Klavierbegleitung.
Einführung: Jugend-Film-Jury

Jüdische Filmtage
SWEET MUD - IM HIMMEL GEFANGEN (DF)

 

04 Do

 

Klassiker & Raritäten I Im Aufbau. Israelisches Kino
ELDORADO (OmeU)

Jüdische Filmtage
MORIRSE ESTÁ EN HERBREO (OmeU)

 

         
 

Alle Termine und Filmtexte im August und September finden Sie in unserem gedruckten Programmheft, das im Museum ausliegt und postalisch an Inhaber der Kinocard und Mitglieder unserer Freundeskreise verschickt wird. Wollen auch Sie das Programmheft jeden Monat frei Haus? mehr
Online finden Sie das Programm August und das Programm September sowie die Kinotermine im Tabellarium für August und im Tabellarium für September zum Ansehen und Ausdrucken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen ein schönes Wochenende
mit besten Grüßen vom Museumsufer

i.A. Horst Martin