DIF/DFM
 

Newsletter

3. bis 10. Juli 2008

     
Trennlinie
         
  Liebe Leserinnen und Leser,

für fünf von sieben Vorstellungen der 14. Frankfurter Kinowoche sind noch Karten im Vorverkauf erhältlich. Die Vorstellungen von INSIDE MAN (Dresdner Bank) und DAS MÄDCHEN ROSEMARIE (Kaiserplatz) sind leider bereits ausverkauft.
Über den Online-Ticketshop können Sie direkt bestellen, alle Termine und Orte finden Sie hier

Information & Ticketreservierung unter: 069 - 961 220 220

www.deutschesfilmmuseum.de

 

INHALT
Französische Filmwoche
Die 68er
Klassiker & Raritäten
Hommage an Roy Andersso
Anime ! High Art – Pop Culture
Anime! Filmreihe
Kinderkino & kinderatelier
Neues auf filmportal.de
Kinoprogramm zum Ausdrucken
Museumspädagogik

Newsletter-Abo
Online-Shop

         
blind Trennlinie
     
  LES CHANSONS D`AMOUR Chanson der Liebe

ENTRE LES MURS Die Klasse

LA PETITE PRAIRIE AUX BOULEAUX Birkenau und Rosenfeld

 

FRANZÖSISCHE FILMWOCHE (bis 6. Juli)
Die Reihe zeigt einen einzigartigen Überblick der aktuellen französischen Kinolandschaft. Sandrine Bonnaire begleitet in ihrem preisgekrönten Regie-Debüt, der Dokumentation ELLE S`APPELLE SABINE (2007), ihre autistische Schwester mit der Kamera. In LES CHANSONS D´AMOUR (2007), zollt Regisseur Christophe Honoré einem seiner Lieblingsfilme Tribut: Jacques Demys DIE REGENSCHIRME VON CHERBOURG.
Mit IL Y A LONGTEMPS QUE JE T`AIME (2008), seinem berührenden und einfühlsam bebilderten ersten Spielfilm, gelang es dem Schriftsteller Philippe Claudel, in den Wettbewerb der Berlinale 2008 eingeladen zu werden.
99 FRANCS (2007) erzählt mit schwarzem Humor die Geschichte von Octave Parango, der zwar in der Werbebranche reüssiert, aber vor der Verlogenheit seines Berufs in Ausschweifungen und Gewalt flüchtet.
ENTRE LES MURS (Die Klasse, 2008), der erste französische Film, der nach 21 Jahren in Cannes gewann, erzählt dokumentarisch von der Arbeit des Lehrers François in einem Pariser „Quartier difficile“ mit hohem Migrantenanteil.

Die Hommage an Anouk Aimée – mit vier Vorstellungen auf dem Programmplatz der Klassiker & Raritäten – setzen wir fort mit UN SOIR, UN TRAIN (Ein Abend… Ein Zug, 1967), in dem sie die Geliebte eines Professors spielt, die rätselhafterweise auf einer Reise verschwindet. In Federico Fellinis Meisterwerk LA DOLCE VITA (1960) verbringt sie als reiche Maddalena eine (folgenlose) Nacht mit dem Boulevard-Reporter Marcello (Marcello Mastroianni). Als Überlebende des Konzentrationslagers Birkenau ist sie in LA PETITE PRAIRIE AUX BOULEAUX (2002) zu sehen. mehr

       
  Trennlinie
     
  INSIDE DEEP THROAT (2005)   DIE 68ER: KURZER SOMMER – LANGE WIRKUNG
Mit der „sexuellen Befreiung“ begann die Freigabe der Pornografie. Erstmals in der Filmgeschichte wurden Pornofilme,  vor allem in den USA , für reguläre Kinos gedreht. Mit dem erfolgreichsten Porno, Gerard Damianos DEEP THROAT (1972) setzt sich die Dokumentation INSIDE DEEP THROAT (2005) auseinander.
LA REPRISE DU TRAVAIL AUX USINES WONDER (1968), ein beeindruckendes filmisches Dokument zeigt die Diskussion um die Wiederaufnahme der Arbeit in einer Fabrik nach einem wochenlangen Streik.
Louis Malle geriet 1967 in eine Krise, die ihn dazu brachte, sich mit Dokumentarfilmen verstärkt der Wirklichkeit zuzuwenden. HUMAIN, TROP HUMAIN (1973), schildert ohne jeglichen Kommentar die Fließbandarbeit bei Citroën und zeigt als Kontrast Szenen aus einem Autosalon. mehr

       
  Trennlinie
     
  BRAZIL (1985)   KLASSIKER & RARITÄTEN
Terry Gilliam, der seine Filmkarriere bei der britischen Komikertruppe Monty Python begann, drehte mit der Science-Fiction-Satire BRAZIL (1985) eine sehr freie Interpretation des Zukunftsromans „1984“: Ein kleiner Angestellter im allwissenden Informationsministerium will sich dem totalitären Überwachungsstaat entziehen.
Humphrey Bogart spielt in John Hustons THE TREASURE OF THE SIERRA MADRE (1948) einen von drei heruntergekommenen Haudegen, die in Wüste Mexikos nach Gold schürfen. Als sie endlich fündig werden, führt dies zu Misstrauen, Besitzgier und Neid. mehr
       
  Trennlinie
     
  Mit SONGS OF THE SECOND FLOOR (2009)   HOMMAGE AN ROY ANDERSSON
Mit SONGS OF THE SECOND FLOOR (2000) kehrte Roy Andersson beim Filmfestival von Cannes vor acht Jahren wieder aus der Vergessenheit zurück – mehr als 30 Jahre, nachdem er mit seinem Debütfilm bei der Berlinale den Goldenen Bären gewonnen hatte. Unsere Hommage mit Kurz-, Werbe- und Spielfilmen würdigt das ungewöhnliche Talent des schwedischen Regisseurs. mehr

       
  Trennlinie
     
  Anime! High Art - Pop Culture   Anime! High Art - Pop Culture
Die Geschichte der Anime sowie Werke ihrer bedeutendsten Künstler können Sie in unserer aktuellen Sonderausstellung Anime! High Art - Pop Culture erleben. Kostenfreie Führung: Samstag (15 Uhr), weitere Führungen nach Anmeldung. mehr
Der 280-seitige Begleitband Ga-netchū! Das Manga Anime Syndrom ist an der Museumskasse und in unserem OnlineShop jetzt auch in englischer Sprache erhältlich. mehr

     
  KAZE NO TAIRIKU The Weathering Continent / Kontinent des Windes   Samstag und Mittwoch um 16 Uhr können Sie in der begleitenden Filmreihe zur Anime!-Ausstellung ausgewählte Produktionen für die ganze Familie sehen.
In Miyazaki Hayaos CHIHIROS REISE INS ZAUBERLAND (2001), dem am höchsten ausgezeichneten japanischen Zeichentrickfilm (u.a. Oscar und Goldener Bär), verläuft sich ein Mädchen mit seinen Eltern in einen Vergnügungspark, der sich als Hort von Dämonen und Gottheiten herausstellt.
DAS SCHLOSS IM HIMMEL (1986), Miyazaki Hayaos erster, mit seinem Studio Ghibli produzierte Film, ist ein mitreißendes Abenteuer, in dem der Animations-Virtuose seine Fantasie und sein visuelles Genie offenbarte.
Der Fantasy-Anime THE WEATHERING CONTINENT (1992) aus dem Studio Madhouse inspirierte zahlreiche nachfolgende Werke des Genres. In einer von Naturkatastrophen verwüsteten Welt suchen der Magier Tiehe, der Schwertkämpfer Boice und die junge, als Mann verkleidete Lakshi gemeinsam nach Wasser. mehr

       
  Trennlinie
     
  Ferienprogramm Trickfilm im Anime-Stil

DICK & DOOF – ZWEI RITTEN NACH TEXAS

  KINDERKINO & KINDERATELIER
In den Sommerferien bietet unsere Museumspädagogik noch zwei Workshops zum Mitmachen an:

  • Trickfilm ohne Kamera
  • Trickfilm im Anime-Stil

Termine, Informationen und Anmeldung hier
Trick- und Knetfilme können große und kleine Besucher im kinderatelier – wie gewohnt auch in den Ferien – am Samstag und Sonntag (jeweils 14 bis 18 Uhr) ohne Voranmeldung selbst drehen. mehr 

Im Kinderkino läuft am Freitag und Sonntag ein Klassiker, der auch ein erwachsenes Publikum begeistert: In der Slapstick-Komödie DICK & DOOF – ZWEI RITTEN NACH TEXAS reisen Stan und Olli in den Wilden Westen, um Mary Roberts, der Tochter eines verstorbenen Freundes, die Urkunde für ihre geerbte Goldmine zu überbringen. mehr

   
  Trennlinie
     
  filmportal.de   Neues auf filmportal.de
"Entdeckungen" sind das Thema der Woche bei filmportal. Regelrecht spektakulär ist der Fund der jahrzehntelang verschollenen Szenen aus Fritz Langs Filmklassiker METROPOLIS, die nun in Buenos Aires aufgetaucht sind. In den eigenen vier Wänden lassen sich derweil Filme und Schauspielgrößen vergangener Jahre auf DVD neu oder wieder entdecken: aktuell etwa Fatih Akins Sommerromanze IM JULI. oder unser Schauspieler der Woche, Manfred Krug, dem eine DVD-Box in der Icestorm-Reihe "Die großen Stars der DEFA" gewidmet wurde. mehr

       
  Trennlinie
       
     
  Kinotermine im Deutschen Filmmuseum (Telefon 069 / 961 220 220)
   

 

Tagsüber

18 Uhr

20.30 Uhr

22.30 Uhr

03 Do

 

Klassiker & Raritäten I Französische Filmwoche
UN SOIR, UN TRAIN

Französische Filmwoche
ELLE S`APPELLE SABINE

 

04 Fr

14.30 Uhr: Kinderkino
DICK & DOOF – ZWEI RITTEN NACH TEXAS

Französische Filmwoche
LES CHANSONS D`AMOUR

Französische Filmwoche
20.00 Uhr: IL Y A LONGTEMPS QUE JE T`AIME

Französische Filmwoche
LA PETITE PRAIRIE AUX BOULEAUX

05 Sa

16.00 Uhr: Anime!
CHIHIROS REISE INS ZAUBERLAND

Französische Filmwoche
99 FRANCS

Französische Filmwoche
20.00 Uhr: ENTRE LES MURS

Anime!
THE WEATHERING CONTINENT

06 So

16.00 Uhr: Kinderkino
DICK & DOOF – ZWEI RITTEN NACH TEXAS

Französische Filmwoche
LES CHANSONS D`AMOUR

Französische Filmwoche
20.00 Uhr: LA DOLCE VITA

 

07 Mo

 

keine Vorstellung!

Keine Vorstellung!

 

08 Di

 

Klassiker & Raritäten I Französische Filmwoche
LA DOLCE VITA

Die '68er
21.00 Uhr: INSIDE DEEP THROAT

 

09 Mi

16.00 Uhr: Anime!
DASS SCHLOSS IM HIMMEL

Klassiker & Raritäten
BRAZIL
mit Einführung

Die '68er
LA REPRISE DU TRAVAIL AUX USINES WONDER
HUMAIN, TROP HUMAIN

 

10 Do

 

Klassiker & Raritäten
THE TREASURE OF THE SIERRA MADRE

Hommage an Roy Andersson
ELLE S`APPELLE SABINE

 

         
 

Alle Termine und Filmtexte im Juli finden Sie in unserem gedruckten Programmheft, das im Museum ausliegt und postalisch an Inhaber der Kinocard und Mitglieder unserer Freundeskreise verschickt wird. Wollen auch Sie das Programmheft jeden Monat frei Haus? mehr
Online finden Sie das Programm Juli sowie die Kinotermine im Tabellarium für Juli zum Ansehen und Ausdrucken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen ein schönes Wochenende
mit besten Grüßen vom Museumsufer

i.A. Horst Martin