Deutsches Filmmuseum Deutsches Filminstitut - DIF e.V.
   

das-neue-filmmuseum.de

Newsletter

28. Januar bis 4. Februar 2010

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Nora Tschirner, Copyright: Jim Rakete / www.das-neue-filmmuseum.de seit dieser Woche werben die Schauspiel-Stars Nora Tschirner und Hardy Krüger sowie Regisseur Volker Schlöndorff für das neue Filmmuseum und rufen die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger zum Spenden auf. Die Plakat-Aktion startet mit drei Motiven und wird in den kommenden Monaten fortgesetzt.
Bis zu unserer Wiedereröffnung fotografiert Jim Rakete „pro bono“ prominente Freundinnen und Freunde des Hauses: „Irgendwie hat es die wuselige Museumstruppe geschafft, aus einer Bankenstadt auch eine Filmstadt zu machen. Da liegt es nahe, die Skyline der Wolkenkratzer zur Feier der Krise doch um wenigstens eine Museumsetage nach oben zu korrigieren. Und noch näher, dass viele dabei mithelfen wollen, von denen man das auch hoffentlich gedacht hat!“, erklärt der Berliner Fotograf. Aus den Aufnahmen entsteht eine Ausstellung, danach werden die Porträtfotografien zugunsten des neuen Filmmuseums verkauft. mehr

Africa Alive - 2. bis 13. Februar

Am Mittwoch startet die Filmreihe zu Africa Alive, das 16. Film- und Kulturfestival mit dem diesjährigen Schwerpunkt Südafrika bietet bis zum 13. Februar eine Lesung, eine Ausstellung, Konzerte, Kinder- und Schulprogramme sowie ein politisches Podium. Da unser Haus derzeit geschlossen ist, dienen das Frankfurter Mal Seh’n Kino, ebenso wie das Filmforum Höchst als Festivalkinos. Auch in Wiesbaden werden in der Caligari FilmBühne und dem Murnau-Filmtheater erstmals Africa Alive-Filme gezeigt. mehr

     
JERUSALEMA

 

Mi 3.2 Filmforum Höchst
20.00 Uhr: JERUSALEMA Südafrika 2008
Der Eröffnungsfilm erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall des südafrikanischen Gangsters Lucky Kunene, einem der meistgefürchteten Unternehmer in Hillbrow, Johannesburg. Im Stil amerikanischer Actionfilme verbindet Jerusalema anspruchsvolles Genrekino mit der sozialen Realität des Landes. mehr

     
Africa Alive   Do 4.2 Filmforum Höchst
18.30 Uhr: MAPANTSULA Südafrika/Australien 1988
Thomas Mogotlane Dolly Rathebes Film wurde während der Apartheid im Untergrund gedreht und von der Zensur verboten: Der kleine Taschendieb Panic gerät durch Zufall in eine Demonstration und wird verhaftet. Bisher unpolitisch, findet er sich in einer Zelle mit politischen Aktivisten wieder und begreift, dass es nun nicht mehr nur um ihn selbst geht. mehr
     
FANTAN FANGA   20.30 Uhr: FANTAN FANGA Mali 2009
Der Politkrimi spielt in einem fiktiven Land Westafrikas. Die Aufklärung eines Ritualmordes lassen die Widersprüche einer Gesellschaft zwischen traditioneller Herrschaft und einer an westlichen Vorbildern orientierten Demokratie zutage treten. mehr
     
SHIRLEY ADAMS   Do 4.2 Mal Seh’n Kino
18.00 Uhr: SHIRLEY ADAMS Südafrika 2009
Völlig unsentimental zeigt Hermanus’ konzentriertes Debüt mit großer Ernsthaftigkeit die unaufhaltsame Spirale von Armut und Gewalt anhand des Schicksals von Shirley Adams und ihres invaliden Sohns Donovan. mehr
     
NOTHING BUT THE TRUTH  

20.00 Uhr: NOTHING BUT THE TRUTH Südafrika 2008

Kanis preisgekrönter Film basiert auf seinem gleichnamigen erfolgreichen Theaterstück. Er handelt von dem Bibliothekar Sipho (Kani), der sein Leben im Schatten seines Bruders, des berühmten Freiheitskämpfers Themba, verbracht hat. mehr

Mit besten Grüßen vom Museumsufer

i.A. Horst Martin

 

Machen Sie mit bei der längsten Spendenrolle der Welt – unterstützen Sie uns direkt und aktiv, sagen Sie uns in einem Clip, warum Sie das Kino lieben und senden Sie uns diesen für unsere Internetseite. Spenden können Sie – auch online – hier!

 

Das Deutsche Filmmuseum ist bis zum Frühjahr 2011 für den Publikumsbetrieb geschlossen.
Das Haus am Museumsufer wird baulich komplett erneuert und erhält eine neue Dauerausstellung.

Informieren Sie sich auf www.das-neue-filmmuseum.de

Sie erreichen uns Mo bis Fr, von 10 bis 16 Uhr unter Tel. 069 - 961 220 220